Aktuelle Termine PSG Süderlügum Springen und Gelände
23.05.2018

Mannschaftsreiten wie geht das?
24.05.2018

RC Blau-Weiß Löwenstedt nur Dressur
08.06.2018 bis 10.06.2018

RuFV St. Peter Ording
08.06.2018 bis 10.06.2018

Reitverein Rantrum Dres. und Spr. bis Kl. M*
15.06.2018 bis 17.06.2018

Fahrturnier beim RuFV Obere Arlau in Jübek
15.06.2018 bis 17.06.2018

Infopool: Aktuelle Informationen

Die 12 Gebote für das Reiten im Gelände
10.12.2007

Zum Erhalt der ausgewiesenen Reitwege und im Hinblick auf das kreisweite Reitwegenetz sowie ganz einfach aus Anstand, sollten wir uns an die von der FN herausgegebenen 12 Gebote für das Reiten im Gelände halten:

1. Verschaffe Deinem Pferd täglich ausreichend Bewegung unter dem Sattel und möglichst auch auf Weide oder Paddock. 2. Gewöhne Dein Pferd behutsam an den Straßenverkehr und das Gelände. 3. Vereinbare alle Ausritte mit Freunden - in der Gruppe macht es nicht nur mehr Spaß sondern ist auch wesentlich sicherer.Nimm´ein Handy mit.

4. Sorge für ausreichenden Versicherungsschutz für Dich und das Pferd. Verzichte beim Ausritt nie auf den bruch- und splittersicheren Reithelm mit Drei- bzw. Vierpunktbefestigung! Habe Deine NF-Nummer deutlich sichtbar an der Trense. 5. Kontrolliere täglich den verkehrssicheren Zustand von Zaumzeug und Sattel. 6. Informiere Dich umfassend über die gesetzlichen Regelungen für das Reiten in Feld und Wald in Deiner Region. 7. Reite nur auf Wegen und Straßen, niemals Querbeet und meide Fuß-, Wander- und Radwege, Grabenböschungen und Biotope. 8. Verzichte auf einen Ausritt oder nimm einen Umweg in Kauf, wenn Wege durch anhaltende Regelfälle weich geworden sind und passe Dein Tempo dem Gelände an.

9. Begegne Fußgängern, Radfahrern, Reitern, Gespannfahrern immer nur im Schritt und sei freundlich und hilfsbereit zu allen. 10. Melde unaufgefordert Schäden, die einmal entstehen können und regele entsprechenden Schadensersatz.

11. Spreche mit Reit- und Fahrkollegen, die gegen diese Regeln verstoßen. 12. Du bist Gast in der Natur und Dein Pferd bereichert die Landschaft, wenn Du Dich korrekt verhälst.

Wo darf nun in Schleswig-Holstein geritten werden?

Grundsätzlich dürfen alle befestigten ( z.B. Schwarzdecke, Betonspur ) Straßen und Wege sowohl im Wald als auch in der freien Landschaft beritten werden. Ausgenommen sind Autobahnen und Kraftfahrtstrassen. Für alle übrigen Strassen und Wege gilt folgendes: Im Wald dürfen nur Wege beritten werden, wenn sie als Reitwege gekennzeichnet sind ( §21 LWaldG). In der freien Landschaft muss unterschieden werden zwischen öffentlichen Wegen - sie dürfen beritten werden ( § 20 StrWG ) - und den privaten Wegen - sie dürfen nur beritten werden, wenn sie als Reitweg gekennzeichnet und trittfest sind.

Natürlich darf auf öffentlichen Strassen und Wegen überall dort nicht geritten werden, wo das Reiten durch ordnungsgemäß nach StVO aufgestellte Schilder verboten ist.





zurück
Sponsoren
Steuerberater Heinz H. Christiansen
Reiterhof Wollesen - Pferde zu verkaufen
Lorenzen Edelstahlbau
Metallbau Arendt
AGB Impressum Kontakt Login