Aktuelle Termine Reitverein Süderlügum Springturnier
03.03.2018 bis 04.03.2018

Kreisjugendturnier beim Reitverein Südtondern Leck
17.03.2018 bis 18.03.2018

Kreisjugendturnier beim Reitverein Südtondern Leck
17.03.2018 bis 18.03.2018

Reitverein Wilhelminenhof Ladelund
24.03.2018 bis 25.03.2018

Infopool: Aktuelle Informationen

Geschicklichkeitsturnier in Rodenäs
31.08.2009

Beim Geschicklichkeits-Turnier ging es locker und familiär zu
31. Juli 2009 | Von Hans-Werner Christiansen

Die Veranstaltung in Rodenäs verzeichnet immer mehr Zulauf: 59 Pferde waren am Start.

Zu den Übungen beim Geschicklichkeits-Turnier gehörte auch das Führen des Pferdes durch ein Stangen-Labyrinth. 
Zu "Spiel und Spaß mit Ponys und Pferden" haben 1998 die reitsportbegeisterten Rodenäser Martina Geiger-Schnoor, Hans-Uwe Wessel und Barbara Gottburg zum ersten Mal nach Rodenäs eingeladen. Das Geschicklichkeits-Turnier erlebte jetzt seine zwölfte Auflage.

Inzwischen vervollständigt Anke Sörensen aus Aventoft ein Organisationsquartett. Ursprünglich war das Turnier nur für einheimische Bürger gedacht. Inzwischen sind auch Reiter aus den Nachbardörfern mit von der Partie. Auch einige Feriengäste beteiligen sich an diesem Geschicklichkeits-Turnier mit dem lockeren und familiären Charakter. Für die 59 gemeldeten Ponys und Pferde wurden in diesem Jahr 85 Nennungen abgegeben. Als jüngste Starterin dabei ist die knapp dreijährige Sina Kreutzfeldt aus Tinningstedt auf ihrem Pony Inki.

 
Sieben verschiedene Prüfungen

Je nach Alter gab es sieben verschiedene Prüfungen. Dabei wurde wie bei großen Turnieren der jeweilige Parcours jeweils von den Startern abgeschritten. Zunächst mussten die auf ihren Ponys geführten Kinder neun verschiedene Aufgaben innerhalb von drei Minuten meistern. Dabei war Wasser mit einer Kelle von Tonne zu Tonne zu bringen oder: Bälle vom Kegel mit einem Seil ziehen, absitzen und Blumen in eine Vase sammeln sowie Dosen- und Ringe werfen. Weiter hatten die Ponys ein Stangenkreuz diagonal zu überwinden und im Trab zum Wendekreuz zu eilen. Für nicht geschaffte Übungen gab es von der strengen aber liebevollen Jury auch mal Minuspunkte. Aber trotz allem Ehrgeiz stand der Spaß im Vordergrund. Diesem konnten auch die kräftigen Regengüsse zwischendurch nichts anhaben. "Das sind wir aber gewohnt, denn es hat meistens bei unseren Turnieren geregnet," resümierte Hans-Uwe Wessel.

Im Führwettbewerb wurde das Pferd am Halfter durch den Parcours mit zehn Aufgaben gelenkt. Zu Pferde absolvierten die Teilnehmer einen Geschicklichkeits-Parcours.

Alle Teilnehmer erhielten Erinnerungsschleifen und dazu noch jeweils ein kleines Präsent. Für die Siegerponys oder -pferde gab es Brötchenkränze.

Die Ergebnisse: Geführte Kinder: 1. Lenke Kreutzfeldt (Tinningstedt), 2. Lisa Christiansen (Aventoft), 3. Tallina Schulz (Aventoft). Geführte Ponys oder Pferde - Kinder bis 10 Jahre: 1. Karl Martin Path (Klanxbüll), 2. Imke Lützen (Tinningstedt), 3. Lisa Christiansen (Aventoft). Geführte Ponys oder Pferde - Kinder 11 bis 15 Jahre: 1. Sina Matthiesen (Neukirchen), 2. Jennifer Pörksen (Rodenäs), 3. Jaqueline Lehmann (Rodenäs). Geführte Pferde - Reiter ab 16 Jahre: 1. Svenja Gonnsen (Emmelsbüll), 2. Sarah Petersen (Rodenäs), 3. Gesche Linxweiler (Rodenäs).

Selbstreitende Kinder bis 10 Jahre: 1. Karl Martin Path (Klanxbüll), 2. Kerrin Freitag (Neukirchen), 3. Sina Groneberg (Rodenäs). Selbstreitende Kinder 11 bis 15 Jahre: 1. Jennifer Pörksen und Isabel Landmesser (beide Rodenäs), 3. Lena Ulrike Kjer (Rodenäs). Selbstreitende ab 16 Jahren: 1. Bente Büchner (Aventoft), 2. Maria Petzold (Klixbüll, 3. Martina Geiger-Schnoor (Rodenäs) und Janine Martinsen (Klanxbüll).



zurück
Sponsoren
Steuerberater Heinz H. Christiansen
Reiterhof Wollesen - Pferde zu verkaufen
Lorenzen Edelstahlbau
Metallbau Arendt
AGB Impressum Kontakt Login